AA

Stronach hilft Sturm doch nicht

Die Hoffnungen des österreichischen Fußball-Bundesligisten SK Sturm und dessen Präsidenten Hannes Kartnig auf finanzielle Unterstützung von Frank Stronach ab der Saison 2007/08 dürften schon wieder Geschichte sein.

In einer Aussendung am Mittwoch erklärte der Austro-Kanadier, “dass alle weiteren Spekulationen, wonach ich mich als Privatperson finanziell beim SK Sturm Graz engagieren werde, ebenso jeglicher Grundlage entbehren.

Bereits wenige Stunden zuvor hatte der Austria-Mäzen ein Sponsoring seines Unternehmens Magna bei den Grazern ausgeschlossen. Hannes Kartnig hatte angekündigt, Stronach werde ab der Saison 2007/08 beim finanzmaroden Verein einsteigen. In der Magna-Aussendung bestätigte der Austro-Kanadier zwar, die Grazer in der Vergangenheit “mehrere Male” finanziell unterstützt zu haben, betonte aber auch, dass “wir für 2007 weder zusätzliche schriftliche noch mündliche Zusagen für eine weitere Unterstützung getroffen haben”.

Stronachs Vertrag mit der Wiener Austria endet im Sommer 2007, danach will sich der Magna-Milliardär definitiv von der Kampfmannschaft zurückziehen und nur noch den violetten Amateuren und der Hollabrunner Akademie erhalten bleiben sowie den Stadionbau weiter vorantreiben.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Stronach hilft Sturm doch nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen