Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streit in Wiener Notschlafstelle eskaliert mit Gemüsemesser

Die Polizei meldete Verdacht auf versuchte schwere Körperverletzung mit einem Gemüsemesser
Die Polizei meldete Verdacht auf versuchte schwere Körperverletzung mit einem Gemüsemesser ©APA (Sujet)
Am Sonntagvormittag kam es in einer Notschlafstelle in Wien zu einer Auseinandersetzung, die von der Polizei geschlichtet werden musste.

Die Polizei wurde am Sonntag gegen 9:45 Uhr in eine städtische Notschlafstelle beordert. Dort wurde den Beamten vom Personal mitgeteilt, dass ein Bewohner einen 39-jähriger Mitbewohner beschuldige, ihn mit einem Gemüsemesser attackiert zu haben.

Attacke mit Gemüsemesser wegen verschwundenen Handys

Der 39-Jährige bestätigte eine Drohung mit dem Messer, bestreitet jedoch den Angriff. Als Grund gab er einen Streit wegen des Verschwindens seines Mobiltelefons an. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Streit in Wiener Notschlafstelle eskaliert mit Gemüsemesser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen