Autolenker fuhr Kontrahenten nieder

Glimpflich endete ein stuntreifes Manöver an einer Bludenzer Tankstelle.
Glimpflich endete ein stuntreifes Manöver an einer Bludenzer Tankstelle. ©APA
Bürs - Ein 16-Jähriger ist am Samstagabend in Bürs bei einem Streit frontal von einem Auto erfasst worden. Sein 24-jähriger Kontrahent fuhr auf den Burschen los, weil er sich provoziert sah. Laut Polizei wurde das Opfer nur leicht verletzt.

Die Meinungsverschiedenheit zwischen dem 24-Jährigen aus Schruns und dem 16-Jährigen aus Bludenz entwickelte sich gegen 21.00 Uhr an einer Tankstelle. Als sich der 24-Jährige in seinen Wagen setzte und vom Parkplatz zurücksetzte, stellte sich der Jüngere vor den Wagen und provozierte den Lenker mit Gesten und indem er auf den Wagen spuckte. Der Fahrer drückte aufs Gas und erfasste den 16-Jährigen frontal. Dieser wurde dadurch auf die Motorhaube und anschließend einige Meter weit gegen ein vor der Tankstelle aufgestelltes Verkaufsregal geschleudert.

Der Lenker, bei dem in weiterer Folge ein Alkotest negativ verlief, fuhr weiter und blieb außer Sichtweite stehen, um die Polizei zu verständigen. Der vom Wagen Angefahrene wurde anschließend in das Krankenhaus Feldkirch gebracht, wo die Ärzte nur leichte Verletzungen feststellen konnten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Bürs
  • Autolenker fuhr Kontrahenten nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen