Streik in Frankreich

Ein Streik im öffentlichen Dienst Frankreichs hat am Dienstag zu großen Problemen im europäischen Luftverkehr geführt. Mehrere hundert Flüge wurden gestrichen.

In Frankfurt fielen 72 Verbindungen von und nach Paris, Marseille, Lyon und Nizza aus. Insgesamt fünf Flüge, die am Abend Passagiere von Frankreich nach Österreich hätten bringen sollen, fielen aus, hieß es bei der Information am Flughafen Schwechat auf APA-Anfrage.

Zwei Flüge nach Paris, um 7.20 Uhr und um 15.30 Uhr konnten noch planmäßig abgewickelt werden, so der Flughafen. Die Abendflüge aus der Seine-Stadt nach Wien mit der Planankunft um 18.15, 21.15 und 22.35 Uhr fielen allerdings aus. Die Maschine aus Luxemburg, die im normalen Linienverkehr einen Zwischenstopp in Straßburg einlegt, flog auf direktem Weg nach Wien.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Streik in Frankreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.