Straffreiheit nützen, um Menschen zu informieren

Landeshauptmann Herbert Sausgruber begrüßt die heute, Freitag, in der Klausur der Bundesregierung erzielte Einigung zur sechsmonatigen Straffreiheit bei der 24 Stunden-Pflege. "Die heutige Einigung ist sehr positiv und sollte nun genutzt werden, die Menschen umfassend über die neuen Rahmenbedingungen zu informieren", betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber. "Im Interesse der betroffenen Menschen sollte diese Einigung nun auch als Chance begriffen werden, um ein Gesamtkonzept für die kommenden Herausforderungen für die Pflege zu erarbeiten".

Im Übrigen zeigte sich der Landeshauptmann auch zufrieden, dass die Argumente beim Bundeskanzler und Sozialminister endlich Gehör gefunden haben.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0182 2008-01-11/14:26

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Straffreiheit nützen, um Menschen zu informieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen