Strafanzeige gegen Rapper Bushido

Die Berliner Polizei ermittelt gegen den umstrittenen Rapper Bushido wegen Beleidigung und Nötigung.

Ein Berliner Fotograf habe am Donnerstag Strafanzeige gegen den Musiker erstattet, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Er bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Darin heißt es, dass der Rapper den Mann angegriffen und bedroht haben soll, als dieser einen Polizeieinsatz vor einer Diskothek fotografierte.

Politiker erneuerten unterdessen ihre Forderungen nach einem Auftrittsverbot für den Musiker bei einem Konzert gegen Gewalt an Schulen an diesem Samstag am Brandenburger Tor. Vor knapp zwei Jahren war Bushido wegen Verdachts auf schwere Körperverletzung nach einer Prügelei im österreichischen Linz verhaftet worden und saß 15 Tage in Untersuchungshaft.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Strafanzeige gegen Rapper Bushido
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen