Straßenbahn eingeklemmt

© Bilderbox
© Bilderbox
Eine Wiener Straßenbahn ist am Mittwoch bei drei aufeinanderfolgenden Zusammenstößen zwischen einem Pkw und einem Sattelschlepper eingeklemmt worden.

Nachdem die beiden Fahrzeuge vorne und hinten gegen die Bim gedonnert waren, stieß ein weiters Fahrzeug gegen den Lkw-Zug.

Laut Polizei wurde dabei ein Fußgänger verletzt. Auch ein Pkw-Lenker erlitt leichte Blessuren an der Hand. Die Fahrgäste in der Straßenbahn blieben unverletzt.

Gegen 12.30 Uhr hatte zunächst ein Pkw-Lenker eine Garnitur der Linie 71 übersehen. Das Fahrzeug donnerte vorne in die Straßenbahn, so die Wiener Linien. Knapp 15 Minuten später, noch bevor die Unfallstelle geräumt wurde, krachte es ein zweites Mal: Ein Lkw-Zug stieß beim Einbiegen gegen den hinteren Teil der Bim. Kurze Zeit später kam es zu einem dritten Zusammenstoß zwischen dem stehenden Sattelzug und einem weiteren Pkw.

Knapp eine Stunde blockierte die Karambolage den Verkehr rund um den Schwarzenbergplatz. Die Straßenbahnlinien 71 und D wurden kurzgeführt. Staus bildeten sich laut ÖAMTC vor allem auf der Prinz-Eugen-Straße, auf denen sich die nicht vorankommenden Straßengarnituren aneinanderreihten. Auch zwischen Schubertring und Schwarzenbergplatz kam es zu kurzen Verzögerungen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Straßenbahn eingeklemmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen