Strache tritt 2015 in Wien als Spitzenkandidat an

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat erneut seine Ambitionen, bei der Wien-Wahl 2015 als Spitzenkandidat ins Rennen zu gehen, untermauert: "Ich werde der Bürgermeisterkandidat der FPÖ", sagte er gegenüber "Österreich". Wer ihn wähle, der verhindere Rot-Grün "und türkische Ortstafeln in Wien", sagte der FP-Chef. Er als Wiener Bürgermeister werde auch die Sozialdemokraten nicht ausgrenzen, sagte er.

Kritisch äußerte er sich zum für Juni geplanten Wien-Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan: “Dem sage ich gleich: ‘Erdogan, bleib daham’.” Der Besuch sei ein “reiner Propagandafeldzug für sein Erdoganistan”, meinte der Parteichef. Edogan wolle ein “Neo-Osmanisches Reich und Parallelgesellschaften in Wien anpreisen”. Und der FPÖ-Chef im Gespräch mit “Österreich” weiter: “Vergessen Sie nicht, dass mittlerweile bekannt ist, dass die Türkei illegalerweise für Neoösterreicher türkischer Herkunft türkische Pässe ausgestellt hat. Schlafen Außenminister Kurz und Innenministerin Mikl-Leitner? Diese Leute sollten die österreichische Staatsbürgerschaft wieder verlieren. Die kann Erdogan gleich wieder mitnehmen.”

  • VIENNA.AT
  • Strache tritt 2015 in Wien als Spitzenkandidat an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen