AA

Strache für RH-Chef Moser als Bundespräsident

Moser wartet mit Antwort ab
Moser wartet mit Antwort ab
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache würde gerne den amtierenden Rechnungshof-Präsidenten Josef Moser als blauen Kandidaten ins Rennen um die Hofburg schicken. Sowohl die "Kleine Zeitung" wie auch die "Presse" berichteten in ihren Samstag-Ausgaben, dass Strache den ehemaligen FPÖ-Mann als Spitzenkandidaten für die Bundespräsidentschaftswahl für die Freiheitlichen gewinnen wolle.


Ob sich Moser, dessen Amtsperiode als RH-Chef 2016 ausläuft, für eine freiheitliche Kandidatur zur Verfügung stellen würde, ist freilich offen. Eine Zusage hat der FP-Chef vom RH-Präsidenten bisher keine. Strache hätte laut “Presse” aber auch nichts dagegen, wenn Moser als unabhängiger, überparteilicher Kandidat ins Rennen gehen würde.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Strache für RH-Chef Moser als Bundespräsident
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen