Strache begründete seine neue Präferenz für Töchter in der Bundeshymne

Bundeshymne: Strache begründete neuen Vorrang für Töchter
Bundeshymne: Strache begründete neuen Vorrang für Töchter ©APA/AFP/JOE KLAMAR
Neo-Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat seinen neuen Vorrang für die neue Version der Bundeshymne samt Töchtern begründet: "Ich werde mich natürlich auch als Vizekanzler an die gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen auch in diesem Falle halten."
Strache besingt die Töchter
Straches neuer Arbeitsplatz

Dies sagte Strache am Freitag in einer Aussendung. Persönlich würde er weiterhin die alte Version bevorzugen, merkte er an.

Strache will als Vizekanzler Offizielles einhalten

Strache will in seiner neuen Funktion als Vizekanzler die offizielle Vorgabe der Bundeshymne einhalten, wie bereits am Donnerstag bekannt wurde. “Im Sinne der Freiheit und aus Respekt gegenüber der großen Österreicherin Paula Preradovic” wäre ihm die “traditionelle” Version der Bundeshymne aber weiterhin lieber. Der FPÖ-Chef glaubt daran, dass auch Texterin Preradovic an die “Töchter” gedacht habe.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Strache begründete seine neue Präferenz für Töchter in der Bundeshymne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen