AA

Stockerau: Einbruch misslungen

Ein mutiger Zeuge stellte die beiden Verdächtigen Wiener nach der Tat und alarmierte Polizei.

Ein couragierter Zeuge ist zwei mutmaßlichen Wohnhauseinbrechern am Mittwoch in Stockerau (Bezirk Korneuburg) zum Verhängnis geworden. Der Mann stellte die Wiener Verdächtigen nach der Tat und alarmierte die Polizei. Ein 48-Jähriger wurde wie ein drei Jahre älterer Komplize geschnappt, bei den Erhebungen wurde Diebesgut sichergestellt, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion mit.

Der 48-jährige Wiener soll das Wohnhaus durchsucht haben, sein Komplize habe im Auto gewartet. Zunächst habe der Ältere seinen Kollegen noch gewarnt, dass sich ein Zeuge im Anmarsch befinde. Die beiden flüchteten dann, was ihnen jedoch wenig half. Vom eigentlichen Tatort sei übrigens nichts gestohlen worden.

Die Ermittler wurden allerdings im Zuge von Hausdurchsuchungen fündig. Dabei sei Diebesgut entdeckt worden, das von weiteren Taten stammen dürfte. Auch 80 Gramm Cannabisharz stellten die Polizisten bei dem 51-Jährigen sicher.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Stockerau: Einbruch misslungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen