Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stocker enttäuscht

Die Trennung von Klaus Stocker als Trainer des BW Feldkirch ging nicht einvernehmlich über die Bühne. Der Coach wurde von Obmann Kremmel und dem sportlichen Leiter Peterl entlassen.

“Wir haben sicher nicht jene Punkte erreicht, die wir uns vorgenommen haben, die Gründe dafür sind aber bekannt”, spricht Stocker die Reibereien mit den BW-Urgesteinen Vonbrül, Michael Lang und Strammer an. “Es hat halt nicht – wie in den Jahren zuvor – Stammplatzgarantien gegeben, das hat zu Unruhen geführt”, so Stocker weiter. Nicht ausverhandelt ist bislang, was mit der Restdauer von Stockers Vertrag bis Sommer 2004 passiert. “Da werden wir uns noch einmal zusammensetzen müssen.”

Über die Nachfolge Stockers ist zwar noch keine Entscheidung gefallen, erster Kandidat ist Armaud Benneker, durchaus denkbar, dass der Holländer als Spielertrainer kommt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Stocker enttäuscht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.