Sting singt bei Olympia

Der britische Popstar Sting wird in Salt Lake City gemeinsam mit dem berühmten Tabernakel Chor bei der Eröffnungs-Zeremonie der Olympischen Winterspiele singen.

Der britische Popstar Sting wird am 8. Februar im Rice-Eccles Stadium von Salt Lake City gemeinsam mit dem berühmten Tabernakel Chor bei der Eröffnungs-Zeremonie der Olympischen Winterspiele auf einer Bühne singen. Das wurde nach der „Golden Globe“-Verleihung in Los Angeles bekannt, wo der 50 Jahre alte Musiker in der Kategorie bester Filmsong für seinen Titel „Until…“ aus der Komödie „Kate & Leopold“ geehrt wurde.

Als weitere Stars treten bei der Eröffnungs-Veranstaltung die Frauen-Band „Dixie Chicks“, Country-Sängerin LeAnn Rimes, das frühere Mitglied der Rockgruppe „The Band“, Robbie Robertson, Balladen- Sängerin Rita Coolidge, der weltberühmte Cellist Yo-Yo Ma, der A Capella-Chor Eclipse und die Utah Deseret String Band auf, die schon vor vier Jahren bei den Winterspielen in Nagano mit ihren Cowboy- Melodien für Begeisterung gesorgt hatte.

Für die Eröffnung-Zeremonie sind nur noch 450 Eintrittskarten zum Preis von 885 Dollar (1.005 Euro/13.823 S) erhältlich. 44.000 Tickets wurden bereits verkauft.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Sting singt bei Olympia
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.