Österreichische Unternehmen bei Oscar-Verleihung dabei

Auch, wenn heuer kein österreichischer Film nominiert ist: Einige österreichische Firmen mischen in jedem Fall bei der Oscar-Verleihung mit.
Oscarverleihung: Vorbereitungen
Oscars 2011: Die Nominierten

Mit Sicherheit wird ein Oscar-gekrönter Film mit Kameras der Verleihfirma des Österreichers Otto Nemenz in Hollywood oder mit den mit Kamerasteuerungen der Wiener Firma Camadeus gedreht worden sein. Eine Hollywood-Feuertaufe absolvierte im Jänner die Wiener Medienfirma Sabotage Films beim Sundance Filmfestival der Hollywood Ikone Robert Redford in Park City/Utah. Mit der Nominierung von zwei Filmen und einem preisgekrönten Film ‘Hell and back again’ erzielte Sabotage Films beachtlichen Erfolg.

Oscars: Hollywood treibender Wirtschaftsmotor

Die Filmindustrie in Hollywood gehört zu den dynamischen Wirtschaftszweigen in Los Angeles und entwickelte sich nach einer Berg- und Talfahrt im vergangenen Jahr zu einem treibenden Wirtschaftsmotor. “16.500 neue Jobs wurden 2010 in Los Angeles im Filmbusiness geschaffen, um 13% mehr als im Jahr zuvor”, so Rudolf Thaler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter im Außenwirtschaftscenter der WKÖ in Los Angeles. Die Zahl der Drehgenehmigungen nahm um 16% zu, nachdem sie 2009 um 23% im Vergleich zum Vorjahr einbrachen.

Spielfilm-Produktionen nahmen um 8% zu, TV-Shows um 12% und Werbespots um 28%. Die Einnahmen an den Kinokassen lagen mit 10.6 Mrd. USD nahezu gleich mit dem Rekordjahr 2009. Die Besucherzahl ging zwar um 5% zurück, wurde aber ausgeglichen durch höhere Ticketpreise bei 3D-Filmen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Österreichische Unternehmen bei Oscar-Verleihung dabei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen