AA

Sterbefälle seit Ende Jänner rückläufig

1.668 Personen sind in der achten Kalenderwoche gestorben.
1.668 Personen sind in der achten Kalenderwoche gestorben. ©pixabay.com (Sujet)
Laut Daten der Statistik Austria ist die Zahl der Sterbefälle in Österreich seit Ende Jänner kontinuierlich gesunken. In Kalenderwoche 8 sind 1.668 Personen verstorben.

In der achten Kalenderwoche 2021 - von 22. bis 28. Februar - sind in Österreich laut vorläufigen Daten von Statistik Austria 1.668 Personen gestorben. Dieser Wert ist nun seit der dritten Kalenderwoche (von 18. bis 24. Jänner), in der 2.005 Personen starben, die fünfte Woche in Folge gesunken.

Zahl der Sterbefälle seit Ende Jänner kontinuierlich gesunken

"Seit Ende Jänner sinkt die Zahl der Sterbefälle kontinuierlich. In der letzten Februarwoche lag sie um 5,3 Prozent unter dem Fünfjahresdurchschnittswert der Vergleichswoche", sagte Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Die altersstandardisierten Sterberaten, bei denen die Sterbefälle anhand einer Standardbevölkerung um die Altersstruktur der Bevölkerung bereinigt werden, liegen in der sechsten Kalenderwoche 2021 in etwa auf dem Niveau der gleichen Kalenderwoche der zwei vorangegangenen Jahre. Sie rangieren auch leicht unter dem Mortalitätsniveau der Vergleichswoche der beiden starken Grippejahre 2017 und 2018.

Vergleiche mit früheren Jahren nur bedingt aussagekräftig

Würde die Altersstruktur Österreichs der Standardbevölkerung von Eurostat entsprechen, wären in der sechsten Kalenderwoche 2021 insgesamt 19 von 100.000 Menschen verstorben, 2017 und 2018 wären in der sechsten Kalenderwoche jeweils 22 von 100.000 Personen gestorben.

Vergleiche mit länger zurückliegenden Jahren sind aufgrund des Anstiegs in der Lebenserwartung und den damit verbundenen sinkenden altersstandardisierten Sterberaten allerdings nur bedingt aussagekräftig.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sterbefälle seit Ende Jänner rückläufig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen