Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steirische Drogendealer kauften ihre "Ware" in Wien

Die Männer wollten die Drogen im Klo herunterspühlen.
Die Männer wollten die Drogen im Klo herunterspühlen. ©APA/LPD STEIERMARK
Die Polizei nahm in der Steiermark vier verdächtige Drogendealer während einer Kurierfahrt fest. Die Männer sollen seit 2018 Drogen im Wert von 160.000 Euro von Wien nach Graz gebracht haben.

Vier Steirer im Alter von 25 bis 30 Jahren sollen seit dem Jahr 2018 mit Drogen im Wert von 160.000 Euro gedealt haben. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag in einer Aussendung mitteilte, stehen die vier im Verdacht, Marihuana, Amphetamin und Kokain in Wien gekauft und in Graz weiterverkauft haben. Nach Observationen wurden die Verdächtigen direkt bei einer Kurierfahrt festgenommen, sie hatten eineinhalb Kilo Marihuana und etwas an Kokain im Auto.

Drogen im Klo heruntergespült

Bei einer Hausdurchsuchung versuchte die 22-jährige Lebensgefährtin eines der Verdächtigen rund 150 Gramm Mephedron im WC der Wohnung hinunterzuspülen. Dabei wurde allerdings der Abfluss verstopft, ein Reinigungsdienst fand die Drogen und verständigte die Polizei. Die Polizei forschte weiters rund 20 Abnehmer aus.

Bei der Befragung gaben die vier Hauptverdächtigen an, dass sie mit dem Gewinn ihre eigene Drogen- sowie Spielsucht und ihr Leben finanziert hätten. Drei von ihnen sind auf freiem Fuß, über einen wurde die Untersuchungshaft verhängt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Steirische Drogendealer kauften ihre "Ware" in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen