AA

Steirerin seit zwei Wochen abgängig: Polizei befürchtet Unfall

Diese 53-Jährige Steirerin könnte sich in Wien aufhalten
Diese 53-Jährige Steirerin könnte sich in Wien aufhalten ©BPD Wien / APA (Sujet)
Eine 53-jährige Frau aus der Steiermark ist seit zwei Wochen abgängig. Die Steirerin mit psychischer Erkrankung hatte ihren Bruder in Wien besucht und von ihm 100 Euro für die Zugheimfahrt bekommen.

In ihrem Pflegeheim nahe Graz ist sie jedoch nie angekommen. Von ihr fehlt nach wie vor jede Spur. Die Polizei befürchtet einen Unfall und bittet mit einem Foto von der Abgängigen um Hinweise.

Vermisst: 53-jährige Steirerin

Die Steirerin ist am 5. März von ihrem Heim in Niederschöckl in der Gemeinde Weinitzen (Bezirk Graz-Umgebung) nach Wien aufgebrochen und hat einen Tag später ihren Bruder besucht. Der gab ihr Geld für den Zug, da sie selbst keines mehr hatte und auch keine Bankomatkarte besitzt, erklärte die Polizei am Freitag.

Seither ist die 53-Jährige verschwunden. Sie hat auch kein Mobiltelefon, über das sie geortet werden könnte. Die Vermisste ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat graue schulterlange Haare. Sie hat einen hellen Teint und braune Augen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Steirerin seit zwei Wochen abgängig: Polizei befürchtet Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen