Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steigende Nachfrage nach Altenpflegern

Der Bedarf ist so hoch, dass bis zu 4.000 Pflegekräfte nachqualifiziert werden sollen.
Der Bedarf ist so hoch, dass bis zu 4.000 Pflegekräfte nachqualifiziert werden sollen. ©BilderBox (Symbolbild)
Die Nachfrage nach Altenpflegern in Deutschland hat sich nach einem Zeitungsbericht in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht.

Die Zahl der offenen Stellen betrage derzeit 14.000, im Jahr 2008 seien es 4.500 gewesen, schreibt die “Rheinische Post” (Freitag) unter Berufung auf einen unveröffentlichten Bericht der Bundesagentur für Arbeit. Gefragt seien vor allem examinierte Pflegefachkräfte.

Potenzial besser ausschöpfen

Zu einer nachhaltigen Strategie gegen den Mangel gehöre, “dass wir gleichzeitig das inländische Potenzial noch besser ausschöpfen und die gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland vorantreiben”, zitierte die Zeitung Raimund Becker, Vorstand bei der Bundesagentur.

Plan: 4.000 Pfleger nachqualifizieren

Erst im Dezember hatten Bund, Länder und Verbände eine Initiative gegen den drohenden Pflegenotstand gestartet. Demnach sollen die Ausbildungszahlen bis 2015 jährlich um zehn Prozent gesteigert werden. Bis zu 4.000 Pflegehelferinnen sollen nachqualifiziert werden. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Steigende Nachfrage nach Altenpflegern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen