Stehende Autos übersehen - Schwerer Unfall auf L200

Die verletzte Lenkerin musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Die verletzte Lenkerin musste ins Krankenhaus gebracht werden. ©APA
Auf der L200 kam es im Gemeindegebiet von Reuthe am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 37-jährige Pkw-Lenkerin verletzt wurde.

Am Freitag, den 12.03.2021, gegen 14:20 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau aus Reuthe mit ihrem Pkw auf der L200 von Mellau kommend in Richtung Andelsbuch.

Als die Frau nach links zu ihrer Wohnadresse abbiegen wollte, musste der hinter ihr fahrende Lenker ebenfalls seine Geschwindigkeit bis zum Beinahe-Stillstand verlangsamen. Während die 37-jährige Frau den Abbiegevorgang durchführte, übersah ein 22-jähriger Pkw-Lenker aus Mellau die beiden vor ihm befindlichen Fahrzeuge. Er versuchte abzubremsen und gleichzeitig nach links auszuweichen bzw. an den vor ihm befindlichen Fahrzeugen vorbeizufahren.

Dabei kollidierte er mit den Wagen der abbiegenden 37-jährigen Frau frontal im Bereich der Fahrertüre. Die durch die Kollision unbestimmten Grades verletzte Frau, wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn verbracht. Ein durchgeführter Alkomattest verlief negativ. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

(VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Mellau
  • Stehende Autos übersehen - Schwerer Unfall auf L200
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen