AA

Staus werden erwartet: Rise Against in der Wiener Stadthalle

Stars sorgen am Dienstag und Mittwoch vermutlich für Stau.
Stars sorgen am Dienstag und Mittwoch vermutlich für Stau. ©Rolf Handke / pixelio.de
Personen auf der Fahrbahn, Unfälle, Baustellen. Die Liste von möglichen Staugründen wäre lang und würde hauptsächlich unangenehme Gründe beinhalten. Nicht so am Dienstag und Mittwoch, denn an diesen Tagen wird es vermutlich mal einen musikalischen Grund für Verkehrsbehinderungen geben. Rise Against  und Deichkind treten in der Stadthalle auf. Staus werden erwartet.
Rise against in der Stadthalle

Am Dienstag, den 20.03.2012, rocken Rise Against ab 19.30 Uhr die Wiener Stadthalle. Ausverkauft ist das Konzert jedoch nicht, es sind noch Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Aufgrund des zu erwartenden hohen Besucherinteresses ist mit Verkehrsbehinderungen rund um Wiener Stadthalle, wie auch auf den Zufahrtsstraßen zu rechnen, so der ARBÖ-Informationsdienst. Besonders betroffen sind erfahrungsgemäß der Neubaugürtel und die Hütteldorfer Straße. Aber auch auf den Straßen im Nibelungenviertel, wie der Mark-Graf-Rüdiger-Gasse oder dem Kriemhildplatz sollten Autofahrer längere Verzögerungen einplanen.

Kurzparkzone: Auf Parkgaragen ausweichen oder Öffis benutzen

Da die generelle Kurzparkzone um die Stadthalle bis 23 Uhr gilt und somit die maximale Parkdauer auf zwei Stunden begrenzt ist, bietet es sich an, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. In unmittelbarer Nähe zur Stadthalle halten bei der Station Urban-Loritz-Platz die Straßenbahnlinien 6, 9, 18 und 49, sowie die U6 (Station Burggasse/Stadthalle). All jenen, die auf das eigene Fahrzeug nicht verzichten möchten oder können, ist ein Ausweichen auf die benachbarten Parkgaragen zu empfehlen.

Nächster Staugarant: Deichkind

Einen Tag später erwartet die Wiener Autofahrer das gleiche Spiel: Ebenfalls um 19.30 Uhr treten Deichkind in der Stadthalle auf und präsentieren ihr neues Album “Befehl von ganz unten”. Die Stehplätze sind bereits ausverkauft, einige wenige Tickets für Sitzplätze sind noch erhältlich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Staus werden erwartet: Rise Against in der Wiener Stadthalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen