Staus nach Unfällen auf A23 und S1 in Wien

Ein Unfall im Baustellenbereich der A23, der Wiener Südost-Tangente, hat am Freitag in der Früh einen Stau nach sich gezogen, der auf die Südautobahn bis Mödling zurückreichte.

Nach Angaben des ÖAMTC war ein Motorradfahrer in der Hansson-Kurve zu Sturz gekommen. Mangels Pannenstreifens sei es für die Rettungskräfte schwierig gewesen, zur Unfallstelle zu gelangen, hieß es aus der Informationszentrale.

Der Unfall ereignete sich den Informationen zufolge gegen 8.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Kagran. Der verletzte Biker wurde zunächst an Ort und Stelle medizinisch versorgt. Eine Stunde später war nur eine von drei Fahrspuren frei, was im Frühverkehr zum Rückstau bis in den Bereich Mödling zur Folge hatte.

Verschärft wurde die Situation laut ÖAMTC durch einen Lkw-Unfall auf der S1 bei Rannersdorf: Autofahrer, die Richtung Schwechat unterwegs waren, versuchten über die A23 und die A4 auszuweichen. Staus gab es auch auf weiteren Ausweichrouten wie der Triester- und Laxenburger Straße.

(apa)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Staus nach Unfällen auf A23 und S1 in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen