Staus bei Anreise der Fußballfans in Wien erwartet

©© Bilderbox
Für das Spiel Österreich gegen Polen am Donnerstag in Wien erwartet der ARBÖ starkes Verkehrsaufkommen.

Als potenzielle Staustrecken gelten die Südosttangente (A23) im Bereich zwischen der Stadtgrenze und der Ausfahrt Handelskai bzw. zwischen Knoten Kaisermühlen und Ausfahrt Gürtel und die ehemalige Zweier-Linie, die Umleitungsstrecke zur gesperrten Ringstraße. Die Veranstalter weisen darauf hin, das Auto stehen zu lassen und öffentlich anzureisen.

“Wenn es auf der Tangente und der Zweier-Linie staut, dann wird es auch am Gürtel und anderen Ausweichstrecken, wie z.B. der Burggasse, Lerchenfelder Straße und Neustiftgasse eng”, hieß es in einer Presseaussendung des Clubs am Mittwoch.

Ab 15.45 Uhr wird die Meiereistraße und die Stadionallee für den Verkehr gesperrt. Autofahrer, die keine Matchkarten haben oder nicht zur Fanzone wollen, sollten nach Ratschlag des Clubs den Bereich rund um das Stadion oder den Ring meiden und großräumig ausweichen.

Am Stadtrand gibt es Gratisparkplätze mit Shuttledienst oder Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel. Diese befinden sich bei den U-Bahn-Stationen Auhof, Brigittenauer Brücke und Simmeringer Hauptstraße beim Krematorium. Innerhalb der Stadt wird alternativ auch die Nutzung von Fahrrädern empfohlen. Beim Stadionbad befindet sich ein bewachter Radabstellplatz.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Staus bei Anreise der Fußballfans in Wien erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen