Staugefahr: Zwei neue Baustellen an Hauptrouten

In der Inneren Stadt und in Neubau stehen den Autofahrern zwei neue Baustellen bevor.
In der Inneren Stadt und in Neubau stehen den Autofahrern zwei neue Baustellen bevor. ©APA
Nach dem Wochenende kommen zwei neuen Baustellen auf die Wiener Autofahrer zu. Der Franz-Josefs-Kai und die Kaiserstraße werden saniert, die Behinderungen sollen laut MA 28 aber minimal werden.

Ab Montag wird auf Wiens Straßen wieder fest gebaut und saniert: Am Montag, den 16. Mai, beginnt die MA 28 mit den Sanierungsarbeiten auf dem Franz-Josefs Kai in 1010 Wien. Die Arbeiten betreffen den Bereich von Schwedenbrücke bis Aspernbrücke, die Straßenverwaltung will alle Arbeiten zwischen 20.00 und 5.00 Uhr früh erledigen und damit die Verkehrsbehinderungen in diesem sensiblen Bereich in der Inneren Stadt so gering wie möglich halten.

Straßenbahnstation in 1070 Wien wird verlegt

Neubau hat einen Tag länger Schonfrist: Die Aorta von 1070 Wien, die Kaiserstraße, wird erst am Dienstag, den 17. Mai, zur Baustelle. Es wird der Gehsteigbelag im Bereich der Haltestelle der Straßenbahnlinie 5 auf Höhe Hausnummer 16 erneuert. Für die Baudauer wird die Haltestelle auf Höhe Hausnummer 14 verlegt, zu einer Behinderung des Fließverkehrs soll es laut MA 28 in 1070 Wien nicht kommen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Staugefahr: Zwei neue Baustellen an Hauptrouten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen