Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Statt umstrittener Abfallbehandlungsanlage: Wiener Neustadt bekommt PV-Anlage

In Theresienfeld im Bezirk Wiener Neustadt entsteht eine Photovoltaik-Anlage anstatt einer Abfallbehandlungsanlage.
In Theresienfeld im Bezirk Wiener Neustadt entsteht eine Photovoltaik-Anlage anstatt einer Abfallbehandlungsanlage. ©dpa/APA (Sujet)
Anstatt der umstrittenen geplanten Abfallbehandlungsanlage soll nun eine Photovoltaikanlage in Theresienfeld im niederösterreichischen Bezirk Wiener Neustadt entstehen. Bürgermeisterin Ingrid Klauninger (SPÖ) teilte mit, es sei eine Einigung auf die neue Nutzung erfolgt.

Die Ortschefin erklärte, dass nun ein Umwidmungsverfahren der Fläche auf "Grünland-Photovoltaikanlagen" eingeleitet werden müsse und noch heuer im Gemeinderat beschlossen werden soll. Wie auch die "Kronen Zeitung" am Dienstag online berichtete, sei Klauninger zudem zuversichtlich, dass die Aufsichtsbehörde des Landes Niederösterreich das Projekt genehmige.

Das Vorhaben, eine Abfallbehandlungsanlage an der Wiener Neustädter Stadtgrenze zu errichten, hatte zuvor immer wieder für Proteste gesorgt. Auf dem 42.000 Quadratmeter großen Grundstück sollten plangemäß bis zu 500.000 Tonnen nicht gefährlichen Abfalls pro Jahr behandelt und zwischengelagert werden. Es gab mehrere Protestkundgebungen gegen das Projekt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Statt umstrittener Abfallbehandlungsanlage: Wiener Neustadt bekommt PV-Anlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen