Statistik: Österreichs Polizisten gaben im Vorjahr 81 Schüsse ab

2011 vier gezielte Schüsse auf Verdächtige.
2011 vier gezielte Schüsse auf Verdächtige. ©AP
81 Schüsse haben Österreichs Polizisten im Jahr 2011 im Einsatz abgegeben. Vier davon gingen gezielt gegen Verdächtige.

Das gab Innenministeriums-Sprecher Karl-Heinz Grundböck am Dienstag auf Anfrage der APA bekannt. Eine Person starb im Vorjahr durch eine Polizeikugel, eine weitere wurde verletzt. Erst zum zweiten Mal im neuen Jahrtausend lag die Zahl der Schusswaffengebräuche unter 100. Durch fremde Gewalt wurden im Vorjahr wurden 986 Polizisten im Dienst verletzt, davon 77 schwer. Ein Beamter war getötet worden.

36 gezielte Schüsse in Deutschland

 Zum Vergleich: In Deutschland wurden nach Angaben der dpa im Vorjahr 85 Patronen im Einsatz verfeuert. Von diesen waren aber 36 gezielt. Das wiederum hatte sechs Tote und 15 Verletzte zur Folge. Grundböck zufolge dürfte am ehesten die Zahl der gezielten Schüsse vergleichbar sein. Wie die deutschen Behörden die Zahl der in die Luft abgegebenen Schüsse ermitteln, sei ihm nicht bekannt. Daher wisse er auch nicht, ob sich in dieser Kategorie die Werte vergleichen lassen.

Gezielte Schusswaffengebräuche werden laut Grundböck erst seit 2006 gesondert in der Statistik ausgewiesen. Die Aufstellung unterscheidet jene Schüsse, die Beamte gezielt auf Menschen abgeben, von Schreck- und Warnschüssen.

Statistiken 2000 – 2004

Dem Innenministerium zufolge gab es im Jahr 2000 insgesamt 133 Schusswaffengebräuche, die vier Menschen das Leben kosteten. Sechs wurden schwer, eine weitere Person leicht verletzt. Im selben Zeitraum starb ein Beamter im Einsatz durch fremde Gewalt, 707 Polizisten wurden im Einsatz durch Dritte verletzt, davon 58 schwer. 2001 waren es 105 aus Dienstwaffen abgegebene Schüsse, die drei Schwer- und einen Leichtverletzten zur Folge hatten. Im selben Zeitraum kamen zwei Beamte im Einsatz ums Leben, außerdem wurden 762 Polizisten durch fremde Gewalt verletzt, davon 46 schwer.

2002 feuerten Österreichs Polizisten 172 Mal im Einsatz, das hatte einen Toten und zehn Schwerverletzte zur Folge. In jenem Jahr kamen zwei Beamte durch Dritte ums Leben, 856 wurden verletzt, davon 74 schwer. 177 Schüsse kamen im Jahr 2003 aus Polizeiwaffen, der bisher höchste Wert im neuen Jahrtausend. Dabei wurden 14 Personen schwer und zwei leicht verletzt. Auch Polizisten starben 2003 nicht, es wurden 826 Beamte durch fremde Gewalt verletzt, davon 77 schwer. 2004 gab es bei 143 Schusswaffengebräuchen einen Toten, vier Schwer- und einen Leichtverletzten. Dem standen 960 durch Dritte verletzte Beamte, davon 62 schwer, gegenüber.

Abgegebene Schüsse: 2005 – 2010

Ein Mensch starb 2005 bei 121 Schusswaffengebräuchen, dazu wurden drei schwer und einer leicht verletzt. In jenem Jahr wurden 836 Polizisten durch fremde Gewalt verletzt, davon 46 schwer. 2006 wurden erstmals gezielte Schussabgaben gesondert ausgewiesen: Von 147 wurden neun direkt auf Menschen abgegeben. Das hatte fünf Schwer- und einen Leichtverletzten zur Folge. Demgegenüber starben zwei Beamte im Dienst, 807 wurden durch Dritte verletzt, davon 54 schwer.

2007 waren es 107 Schüsse, davon sechs gezielt: Dabei gab es sechs Schwer- und einen Leichtverletzten. Im selben Zeitraum wurden 798 Polizisten durch Dritte im Einsatz verletzt, davon 66 schwer. 2008 waren von 120 Schussabgaben sechs gezielt. Dabei starben zwei Menschen, fünf wurden schwer und ein weiterer leicht verletzt. In jenem Jahr wurden 873 Beamte durch Fremde verletzt, davon 54 schwer. 2009 gab es 111 Schussabgaben, davon sieben gezielt. Drei Menschen starben dabei, drei weitere wurden schwer verletzt. Aufseiten der Polizei gab es 933 Verletzte durch fremde Gewalt, davon 55 schwer, sowie einen Toten.

2010 gab es mit 74 die bisher wenigsten von Beamten abgegebenen Schüsse: Vier von ihnen waren gezielt und hatten einen Erschossenen und drei Schwerverletzte zur Folge. In diesem Zeitraum wurden 919 Beamte durch Dritte verletzt, davon 53 schwer, und ein weiterer getötet. APA

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Statistik: Österreichs Polizisten gaben im Vorjahr 81 Schüsse ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen