Startschuss für Sanierung des Wiener Raimund Theaters

Das Wiener Raimund Theater wird saniert.
Das Wiener Raimund Theater wird saniert. ©VBW/ Rupert Steiner (Sujet)
Für die Sanierung des Wiener Raimund Theaters gab der Kulturausschuss des Gemeinderats einen finanziellen Zuschuss von insgesamt 12,76 Millionen Euro frei. Um die Arbeiten durchzuführen wird das Gebäude ab Mitte 2019 vorübergehend geschlossen. Ab Herbst 2020 soll das Haus wiedereröffnet werden, wurde per Aussendung angekündigt.

Die bauliche Substanz des Gebäudes soll im Zuge der Sanierung verbessert, der Zuschauerraum modernisiert und die haustechnischen Anlagen hochgerüstet werden. “Während in anderen europäischen Städten Theater geschlossen werden, investieren wir in Wien in die Erhaltung unserer Theater”, hob Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) hervor.

Sanierung des Wiener Raimund Theaters nun auf Schiene

Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) verwies darauf, dass in dem von den Vereinigten Bühnen bespielten Theater derzeit mit “I am from Austria” das bis dato erfolgreichste Wiener Musical läuft. Das Stück mit den größten Hits von Rainhard Fendrich sorgt für fast 100 Prozent Besucherauslastung, wurde betont. Aufgrund des großen Erfolgs wird die Show bis 2019 verlängert.

Das Raimund Theater wurde 1893 gegründet. Zunächst stand es noch ganz im Zeichen des Sprechtheaters. Aber bereits 1908 wurden zunehmend Operetten in den Spielplan aufgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Startschuss für Sanierung des Wiener Raimund Theaters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen