Start der Musiksonntage im Wurstelprater

Rechtzeitig zu Muttertag, am Sonntag, 8. Mai 2005, bietet Andy Lee Lang das erste Konzert der Musiksonntage, einer neuen Veranstaltungsreihe, die bis zum 2. Oktober 2005 im Wurstelprater stattfindet.

Jeweils Sonntags um die Mittagszeit bietet eine bunte Palette von KünstlerInnen verschiedenster Musikrichtungen in unterschiedlichen Lokalen musikalischen Hochgenuss für jeden Geschmack – und das bei freiem Eintritt. WienerInnen sollen mit der neuen Veranstaltungsreihe ebenso angesprochen werden wie Wien-BesucherInnen. Vor allem jenen, die Wien über ein verlängertes Wochenende besuchen, wird mit den Musiksonntagen ein zusätzlicher attraktiver Programmpunkt am Sonntag angeboten. Anschließend ist mit einem gemütlichen Bummel durch den Prater mit seinen tollen Attraktionen ein unvergesslicher Tag garantiert.

Die stadt wien marketing und prater service gmbh, eine Tochterfirma der Stadt Wien, die u.a. für die Verwaltung des Praters verantwortlich zeichnet und die Musiksonntage organisiert, knüpft damit an eine alte Tradition im Wurstelprater an. Dieser war bereits vor Jahrhunderten in Wien als ein Ort der Kultur mit Kleinkunst und Bühnen, mit Variete und gehobener Gastronomie, mit Konzerten und Schaustellern etabliert.

Die Termine bis zum Sommer: 8.5.: Andy Lee Lang (Freizone), 15.5.: Malat Schrammeln mit Wiener Solisten (Wiener Riesenrad); 22.5.: Wienerwald Musikanten (Schweizerhaus), 29.5.: Vocal und Rhythmus (Kolariks Praterfee); 5.6.: Perlen aus Wien, Damenkapelle (Cafe Meierei), 12.6.: Jazz Gitti (Riesenrad), 19.6.; Montevideo Band (Santa Cruz), 26.6.: Georges Dimou und seine Freunde (Kolariks Praterfee).

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Start der Musiksonntage im Wurstelprater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen