Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starkregen und Sturm: Der Winter kommt auch nach Wien

Der Winter kommt auch nach Wien
Der Winter kommt auch nach Wien ©AP
Regen, Sturm, Kälte - in Wien wird es die restliche Woche erstmals richtig winterlich. In der kommenden Woche soll es dann auch in der Hauptstadt schneien.

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) dürfte das Wetter in den kommenden Tagen in Österreich ungemütlich werden. Schuld für diesen Wintereinbruch ist das Zusammentreffen warmer und kalter Luftmassen. Einigen Ländern Südeuropas drohen heftige Unwetter.

Winterliches Wetter in Österreich

Am Wochenende regnet und schneit es im Großteil Österreich – zum Teil sogar heftig. Die “weiße Pracht” könnte dabei Tallagen erreichen. Auf Passstraßen muss man mit tief winterlichen Verhältnissen rechnen, warnten die Meteorologen am Donnerstag. Im Mittelmeer-Raum sind am Wochenende stellenweise Unwetter mit Überschwemmungen möglich, vor allem von Italien bis Griechenland. Hierzulande sei in der nächsten Woche mit winterlicher Kälte zu rechnen.

“Grund für diesen extremen Wetterumschwung ist, dass im Herbst über Europa sehr unterschiedlichen Luftmassen aufeinanderprallen”, erklärte Christian Ortner von der ZAMG. “Vom Polarmeer dringt um diese Jahreszeit immer öfter Kaltluft bis weit in den Süden vor. Im Mittelmeer-Raum ist es dagegen noch relativ warm und die Wassertemperatur relativ hoch. Treffen kalte und warme Luftmassen aufeinander, entstehen heftige Wettererscheinungen. Außerdem verdunstet das warme Meerwasser und bringt viel Feuchtigkeit in die Atmosphäre.”

Dieses Zusammentreffen von kalt und warm sorgt bereits am Wochenende in Teilen Europas für kräftigen Regen und Schneefall. Von Italien über Slowenien und Kroatien bis Griechenland sind auch Unwetter mit Überschwemmungen möglich.

Das Wetter in Wien im Detail

Auch in Wien wird es winterlich und kalt. Am Freitag liegt eine kompakte graue Wolkendecke über der Stadt. Vorerst bleibt es aber noch weitgehend trocken. Gegen Abend beginnt es dann zu regnen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost und die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 9 Grad. Am Samstag bedecken xichte Wolken den Himmel und es regnet immer wieder. Der Wind weht mäßig aus Nordost. Die Frühtemperaturen liegen bei 6 Grad und die Tageshöchsttemperaturenbei rund 8 Grad.

Auch am Sonntag geht es trüb durch den Tag.  Der Wind aus Nordwest bis Nord frischt lebhaft auf und es kann immer wieder zu Regenschauern kommen. Die Tageshöchsttemperatur erreicht 7 Grad. Am Montag kann es zeitweise ein wenig auflockern, meist überwiegen aber dichte Wolken über der Stadt. Es kann zeitweise schneien. Der Wind bläst lebhaft und kalt aus Nordwest und es wird noch kälter mit Temperaturen um die 3 Grad.

Das tägliche Wetter im Detail.

(APA/red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Starkregen und Sturm: Der Winter kommt auch nach Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen