Starker Adventverkehr

Auch das dritte Adventwochenende wird vom Einkaufsverkehr in und um die Ballungszentren geprägt sein.

Der Zustrom zu den Adventmärkten dürfte den Verkehrsfluss zusätzlich beeinträchtigen, meinte der ÖAMTC am Dienstag.

Die Erfahrung zeigt, dass die Suche nach einem begehrten Parkplatz rund um die Einkaufszentren bzw. Weihnachtsmärkte nicht immer friedlich verläuft. Der Touringclub appellierte gerade in der vermeintlich stillsten Zeit des Jahres, mehr Disziplin an den Tag zu legen.

Von Freitag (8.12.) bis einschließlich Sonntag (10.12.) wurden insgesamt 279 Falschparker in Wien abgeschleppt. Obwohl deren Zahl gegenüber dem Wochenende (1. bis 3.12.) rückläufig war – hier wurden bekanntlich 333 Fahrzeuge entfernt – warnte der Club weiterhin davor, Fahrzeuge vorschriftswidrig abzustellen.

Am Donnerstag, 14. Dezember, wird es eine wesentliche Erleichterung für die Autofahrer in Kärnten geben. Die seit Mitte Oktober gesperrte Tauern Autobahn (A10) zwischen dem Knoten Spittal/Millstätter See und Gmünd wird für den Verkehr wieder frei gegeben. Allerdings steht den Autofahrern nach Informationen des ÖAMTC bis auf weiteres nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Starker Adventverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen