Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadtfest: Bauchklang sagte ab, Austen rettete den Abend

Entertainer mit Format: Louie Austen am Wiener Stadtfest
Entertainer mit Format: Louie Austen am Wiener Stadtfest ©APA
Eigentlich hätten flotte Beats erklingen sollen, doch daraus wurde nichts: Die als Hauptact angekündigte Formation Bauchklang musste ihren Auftritt am Samstagabend beim Wiener Stadtfest der ÖVP kurzfristig absagen. Louie Austen sprang kurzfristig ein und rettete den Abend.
Bilder vom Samstag
Impressionen vom Samstag
Programm für Sonntag

Grund für die Bauchklang-Absage war die Erkrankung eines Bandmitglieds, er hatte Stimmprobleme. “Das Risiko für die Stimme ist einfach zu groß, das zahlt sich nicht aus”, begründete Bandmitglied Philipp Sageder auf der Bühne die Absage. Ersatz war schnell gefunden: Der Sänger Louie Austen sprang ein, obwohl er bereits am Nachmittag einen Auftritt auf der Bühne Am Hof absolviert hatte.

Das Publikum zeigte sich anfangs von der Absage enttäuscht. Doch Austen, der gemeinsam mit der Formation Ramon auftrat, brachte die Menge mit seinen Dancefloor-Beats in Feierlaune. Zeitgleich sorgte nicht weit entfernt der Longfield Gospel Chor für volles Haus – oder besser gesagt für eine volle Kirche. Im Stephansdom gab der Chor europäische und amerikanische Lieder zum Besten.

Etwas früher am Abend hatte am Heldenplatz “Frau Lampe” ihren Auftritt. Hinter dem Namen steckt die Fernsehmoderatorin Katrin Lampe und ihre Band. Lampe zeigte bei ihrem Auftritt, dass sie neben Bauern verkuppeln auch singen kann. Sie gab hauptsächlich gitarrenlastige Uptempo-Nummern zum Besten.

Die Lacher auf seiner Seite hatte der österreichische Autor Wolf Haas, der im Schweizerhof in der Hofburg eine Lesung hielt. Das Thema lautete “Spenderleber, Backhendl & Co”, konkret ging es um die kulinarischen Seiten des von ihm kreierten Privatdetektivs Brenner. Haas erklärte einleitend, dass er anfangs erschrocken über das Thema gewesen sei. In vielen Romanen würden die Detektive kochen, aber nicht so sein Brenner. “Ich war stolz drauf, dass mein Detektiv nicht kocht”, so der Autor. Bei der Suche nach geeigneten Stellen für die Lesung entdeckte er, dass das Gegenteil der Fall sei.

Für Nachtschwärmer war nach dem Auftritt von Louie Austen der Abend noch lange nicht zu Ende, denn die Party ging in der Babenberger Passage weiter. Dort stand die ukrainische DJane Nastia Beauty an den Turntables. Die Organisatoren zeigten sich mit mit dem zweiten Veranstaltungstag sehr zufrieden. Ihren Schätzungen zufolge waren am Samstag rund 700.000 Menschen in der Innenstadt unterwegs. Bisher sei das Fest friedlich verlaufen, es habe keine Zwischenfälle gegeben.

Am Sonntag geht das 27. Wiener Stadtfest ins Finale. Der Tag startet um 10.00 Uhr, unter anderem mit einem Gospel-Gottesdienst auf der Bühne Am Hof. Auch auf den Bühnen im Burggarten, am Heldenplatz und am Michaelerplatz gibt es den ganzen Tag lang Bandauftritte, klassische Konzerte und Gesang. Ab 10.00 Uhr ist außerdem die Action Arena am Heldenplatz geöffnet, ab 11.00 Uhr gibt es wieder ein lustiges Unterhaltungsprogramm für Kinder im Inneren Burghof.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Stadtfest: Bauchklang sagte ab, Austen rettete den Abend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen