Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadt in Ost- und West-Wien getrennt - Aktion auf der Mahü

Auf der Wiener Mariahilfer Straße wurde eine "willkürliche Grenzstation" errichtet.
Auf der Wiener Mariahilfer Straße wurde eine "willkürliche Grenzstation" errichtet. ©VIENNA.at/Leserreporter Erich W.
Am Dienstag haben die Wiener Grünen eine mobile Grenzstation auf der Mariahilfer Straße aufgebaut. Eine kleine Holzhütte mit zwei Polizeigittern trennt die Stadt in Ost- und West-Wien. Leserreporter Erich W. ließ uns Fotos der Aktion zukommen.
Willkürliche Grenze in Wien

Die Aktion auf der Mariahilfer Straße, auf Höhe der Zollergasse, soll laut Grüne Bildungswerkstatt Wien darauf hinweisen, “was passiert, wenn die Freizügigkeit innerhalb der EU abgeschafft und neue Grenzkontrollen wiedereingeführt werden”. Wer die Holzhütte auf der Mahü heute passiert, wird “kontrolliert”.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Stadt in Ost- und West-Wien getrennt - Aktion auf der Mahü
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen