Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadionverbot für die "Ultras"

Für die sogenannten Ultras wird ein Stadionverbot ausgesprochen! Der Vorstand des SC Bregenz hat in einer Vorstandsitzung am Montag einen dementsprechenden Beschluss einstimmig gefasst.  

Nach den Vorkommnissen in Mäder sah sich der SCB-Vorstand zum Handeln gezwungen. Es soll eng mit den anderen Vereinen und der Polizei kooperiert werden, mit dem Ziel, auch bei den Auswärtsspielen für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

Der Text der Presseaussendung:

“Am 29.06.2005 haben wir den Rivella SC Bregenz neu gegründet. Bereits beim ersten Vorbereitungsspiel sind leider die ehemaligen Fans des Proficlubs SW Bregenz mit ihren bekannten Hardlinern, den ‘Ultras’, aufgetreten und wir mussten damit ungewollt ein unrühmliches Erbe antreten.

Wir haben sofort mit der Polizei und der Sicherheitsdirektion Kontakt aufgenommen. Dabei wurde uns von dieser Seite dringend geraten, die ‘Ultras’ nicht von vornherein auszuschließen, sonst hätten wir die Gewalt außerhalb des Stadions.

In vielen Gesprächen mit dieser Fangruppe selbst haben wir dann auch erreicht, dass sie sich im Casino-Stadion gemäßigt verhalten haben. Nach den beiden Eskalationen in den ersten Auswärtsspielen der Vorarlbergliga in Wolfurt und Mäder distanzieren wir uns mit aller Deutlichkeit von dieser gewaltbereiten Fangruppe. Sie waren und werden nie Fan´s des Rivella SC Bregenz sein, was sie ja auch mit ihrer Kleidung und ihren SW Bregenz–Transparenten klar signalisieren.

Weiters hat der Vorstand des Rivella SC Bregenz einstimmig beschlossen, allen radikalen Mitgliedern dieser Fangruppe ab sofort Stadionverbot auszusprechen. Der Rivella SC Bregenz wird zudem mit allen Vereinen der Vorarlbergliga in Verbindung treten und entsprechende Informationen anbieten.

Wir weisen aber auch darauf hin, dass auf jedem Spiel mehrere hundert wirkliche Rivella SC Bregenz Fans anreisen, die sich zu hundert Prozent friedlich verhalten und durch das Auftreten dieser kleinen radikalen Gruppe in Verruf gebracht werden.

Durch den Ausschluss der gewaltbereiten Mitglieder werden wir bei den Heimspielen einen großen Polizeischutz speziell außerhalb des Stadions benötigen – Gespräche mit den entsprechenden Stellen laufen bereits.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Stadionverbot für die "Ultras"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen