Staatsvertrag-Original in Österreich

&copy APA
&copy APA
Es ist soweit: zum 50-jährigen Jubiläum kommt das Original des Staatsvertrages - welches sonst in Moskau aufbewahrt wird - nach Österreich. Zu sehen ist das wertvolle Dokument bei einer Ausstellung im Belvedere. LINK: Jubiläumsjahr 2005

Das Original des österreichischen Staatsvertrags kommt zum 50-jährigen Jubiläum am Donnerstag nach Österreich. Bei zwei Ausstellungen im Belvedere in Wien und auf der Schallaburg wird er zu sehen sein.

Aufbewahrung in Russland
Aufbewahrt wird die Urkunde im Archiv des russischen Außenministeriums in Moskau. Mit Übersetzungen in Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch umfasst das Dokument knapp 300 Seiten, so Lorenz Mikoletzky, der Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs.

Neun Unterschriften
Insgesamt trägt der “Staatsvertrag zur Wiederherstellung eines demokratischen und unabhängigen Österreich” neun Unterschriften. Zu jeder Unterschrift – Außenminister Leopold Figl unterschrieb als Einziger mit grüner Tinte – kommt beim Original ein rotes Siegel.

Die Reihenfolge der Unterschriften war bereits 1947 festgelegt worden, als von einem Ende der Verhandlungen noch keine Rede sein konnte.

Zu sehen sein soll der Original-Staatsvertrag bei den Ausstellungen im Oberen Belvedere in Wien und auf der Schallaburg in Niederösterreich zu sehen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Staatsvertrag-Original in Österreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.