St. Pölten Favorit, aber SPG Altach/Vorderland hofft auf Sensation

©vmh

Mit Rankweil (2018) und FFC Vorderland (2017) standen schon zwei Vorarlberger Frauenmannschaften im Halbfinale des nationalen Pokalbewerb. Ins Endspiel hat es keines der beiden Teams geschafft, Rankweil scheiterte gegen St. Pölten (0:11) und Vorderland hatte gegen Neulengbach (1:4) das Nachsehen. Nun will die SPG SCR Altach/FFC Vorderland zum ersten Mal das ÖFB Cupfinale erreichen. Allerdings kommt mit dem siebenfachen Bundesligameister, achtfachen ÖFB Cupsieger plus Achtelfinalist in der Frauen Champions League, dem SKN St. Pölten die mit Abstand stärkste Mannschaft Österreichs des letzten knappen Jahrzehnt am Sonntag 11 Uhr in die Cashpoint-Arena. In den Reichen der Niederösterreicherinnen ohne die gesundheitlich fehlende Lochauerin Anna Bereuter stehen viele Nationalspielerinnen aus den verschiedensten Ländern. Mit Mateja Zver (13 Tore), Stefanie Enzinger (11 Tore) und Melanie Brunnthaler (8 Tore) verfügt St. Pölten über eine überaus starke Offensivabteilung. Doch SPG Altach/Vorderland Torjägerin Eileen Campbell (8 Tore) ist wie ihre Teamkolleginnen gut in Form und hofft auf eine Riesenüberraschung. Die letzte Niederlage von St. Pölten war am 27. Mai 2018 (0:1 gegen Sturm Graz) in der Meisterschaft. Mit Tatjana Baliceva, Verena Müller, Torfrau Carlotta Nardi, Michaela Walter, Julia Kofler und Briana Woodall haben die Summer-Schützlinge ein großes Lazarett an nicht einsatzbaren Kickerinnen. „Im Fußball kann so viel passieren. Es gibt immer wieder Sensationen und Wunder. Wenn meine Mannschaft eine Topleistung wie zuletzt in der Meisterschaft abliefern kann, ist durchaus das Erreichen vom Endspiel möglich. Das ist unser ganz großes Ziel und dafür wird man alles probieren. Wenn es sein muss erst im Elfmeterschießen“, hofft Bernhard Summer auf die faustdicke Sensation.V

ÖFB Ladies Cup, Halbfinale

SPG SCR Altach/FFC Vorderland – SKN St. Pölten Sonntag

Cashpoint-Arena, 11 Uhr, SR Härting

SV Horn – SK Sturm Graz 26. Mai, 14 Uhr

Finale: Altach/Vorderland/St. Pölten – Horn/Sturm Graz 4. Juni, 15.30 Uhr in Amstetten

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • St. Pölten Favorit, aber SPG Altach/Vorderland hofft auf Sensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen