Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

St. Anna Kinderspital in Wien feiert 180-jähriges Bestehen

Das Jubiläum des St. Anna Kinderspitals wurde im Wiener Rathaus gefeiert.
Das Jubiläum des St. Anna Kinderspitals wurde im Wiener Rathaus gefeiert. ©Rainer Eckharter
Das St. Anna Kinderspital in Wien war Österreichs erstes Kinderspital. Es besteht seit 180 Jahren. Am 19. Dezember wurde das Jubiläum offiziell mit 500 Gästen bei einem Festakt im Wiener Rathaus begangen.
180 Jahre St. Anna Kinderspital Wien

1837 war das St. Anna Kinderspital in der ehemaligen Vorstadt Schottenfeld das erste Kinderspital Österreichs und das dritte selbstständige Krankenhaus Europas, das sich ausschließlich um die Gesundheit von Kindern bemühte. In den letzten 40 Jahren entwickelte sich das St. Anna zu einem Zentrum zur Behandlung kindlicher Krebskrankheiten.

Der Anlass des 180-jährigen Bestehens und die Geschichte und Zukunft des Hauses wurde am 19. Dezember im Wiener Rathaus begangen. Rund 500 Gäste, darunter Maria von Sachsen-Altenburg, Sonja Klima, Harald Perl, Präsident des Bundesverwaltungsgerichts, Dr. Elisabeth Pittermann, Dr. Thomas Szekeres, Präsident der Wiener Ärztekammer, und viele andere waren im Rathaus.

Als Keynote-Speaker hielt DDr. Stefan Thurner, Professor an der MedUni Wien einen Vortrag über das Thema Big Data in der Medizin.

Geschichte des St. Anna Kinderspitals in Wien

1837 gründete Ludwig Wilhelm Mauthner in Wien ein Kinderspital mit zwölf Betten – das erste in Österreich, das dritte europaweit. Mauthner legte damit den Grundstein für das St. Anna Kinderspital.

Durch die Erweiterung der Besuchszeiten für Eltern und die Ermöglichung des Rooming-in in den 1970er-Jahren, also der Aufnahme eines Elternteils zusammen mit dem Kind im selben Raum, wurde das St. Anna zum ersten österreichischen „Familienspital“.

Die Schwerpunkte der medizinischen Versorgung haben sich in den letzten 180 Jahren gewandelt. „Stand ursprünglich der Kampf um das Leben erkrankter Kinder im Vordergrund, geht es nun um die Schaffung von Strukturen, die eine hohe Lebensqualität kranker Kinder ermöglichen. Familienorientierte Pflege mit Information, Anleitung und Beratung in partnerschaftlicher Kooperation“, so Barbara Hahn, die Pflegedirektorin im St. Anna Kinderspital.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • St. Anna Kinderspital in Wien feiert 180-jähriges Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen