Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sprengsatz an tschechischer Bahnstrecke

Bei der Explosion eines Sprengsatzes an einer Bahnstrecke ist in Tschechien leichter Sachschaden entstanden. Der Hintergrund der Tat ist unklar.

Mit der selbst gebauten Bombe wollten Unbekannte im Raum Pardubice vermutlich einen Zug zum Entgleisen bringen, sagte am Mittwoch eine Polizeisprecherin. Der Hintergrund der Tat sei unklar.

Der Sprengsatz sei unter den Gleisen vergraben gewesen und sollte ein angesägtes Gleisstück demolieren, sagte die Sprecherin. Die Bombe sei aber wegen technischer Mängel nicht wie vom Täter geplant völlig detoniert. Wegen der Ermittlungen hatten die Behörden den Fall, der sich schon am Dienstag ereignete, zunächst geheim gehalten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sprengsatz an tschechischer Bahnstrecke
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.