Spielbergs Boot zu nahe an Sardiniens Küste

Der US-Regisseur Steven Spielberg, der mit seiner 90 Meter langen Superjacht im Mittelmeer unterwegs ist, hat die Strenge der Küstenwache auf Sardinien zu spüren bekommen.
Spielberg auf seiner Yacht
US-Regisseur Steven Spielberg

Mit einem Schlauchboot hatte der Regisseur seine Jacht verlassen, um den Strand von Porto Liscia unweit der Insel Maddalena im nördlichen Teil Sardiniens zu erreichen. Er ignorierte dabei, dass sich Motorboote bis zu 300 Meter vom weißen Sandstrand fern halten müssen. Einige Badende alarmierten die Küstenwache, die dem Regisseur eine Strafe von 172 Euro verpasste, berichteten italienische Medien.

Spielberg hatte prominente Gäste auf dem Boot

Spielberg entschuldigte sich bei den Behörden und erklärte, er sei über das Verbot nicht informiert gewesen. An Bord des Schlauchboots befanden sich einige Freunde, darunter die Starschauspielerin Gwyneth Paltrow und ihr Mann Chris Martin.

Spielberg ist mit seiner Jacht “Seven Seas” im Mittelmeer unterwegs. Die 90 Meter lange Jacht verfügt über ein Landeplatz für Hubschrauber, einen 250 Quadratmeter großen Salon, zwei Swimmingpools, zwei Kinosäle, zwölf Kabinen und vier Suiten. Die Jacht kostet 200 Million Dollar (139,1 Millionen Euro). APA

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Spielbergs Boot zu nahe an Sardiniens Küste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen