Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spielberg trifft Fidel Castro

Der amerikanische Regisseur Steven Spielberg ist bei einem Besuch in Kuba von Staatspräsident Fidel Castro empfangen worden.

Die beiden hätten acht Stunden lang über den Kulturaustausch, Geschichte, Politik und Umwelt gesprochen, verlautete aus der Delegation des Regisseurs. Das Gespräch sei erst in der Nacht zu Ende gegangen. Spielberg nahm am Dienstagabend in Havanna an der Kuba-Premiere seines Films „Minority Report“ teil.

Spielberg und seine Frau Kate Capshaw wurden von mehreren hundert Menschen begeistert begrüßt. In Kuba gebe es viel Talent und Leidenschaft, sagte der Regisseur in einer kurzen Rede. „Ich fühle mich hier zu Hause. Ich hoffe, ich werde in der Zukunft noch oft hierher kommen.“ Spielberg hatte sich zuvor gegen das Handelsembargo der USA gegen Kuba ausgesprochen. Das Kubanische Filminstitut hatte Spielberg nach Kuba einladen. Zurzeit findet in Havanna ein Filmfestival zu Ehren Spielbergs statt. Gezeigt werden acht seiner Filme, darunter „E.T.“ und „Der Weiße Hai“.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Spielberg trifft Fidel Castro
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.