Sperre der U2 vorerst ohne Probleme

Die am Samstag angelaufene Sperre der Wiener U-Bahn-Linie U2 hat bisher kaum für Engpässe im öffentlichen Nahverkehr der Bundeshauptstadt gesorgt.

Am Wochenende habe es “überhaupt kein Problem“ gegeben, und auch am Montag, hätten die verstärkt geführten Ring-Straßenbahnlinien 1 und 2 als Ersatz ausgereicht, so eine Sprecherin der Wiener Linien. Die U2 ist wegen Bauarbeiten zu ihrer Verlängerung bis 28. März außer Betrieb.

Tatsächlich waren die im Drei-Minuten-Takt fahrenden Straßenbahnen am Ring Montag früh zwar gut gefüllt, es waren jedoch sogar noch einzelne Sitzplätze zu ergattern. Bei den Wiener Linien führt man das auf optimal abgestimmte Planungen der Sperre zurück. Ihr Beginn fällt nicht nur in die Semesterferien der Schüler, auch die Studenten der Wiener Universitäten haben im Februar frei.

Bei den Baumaßnahmen an der U2 werden im Bereich der Station Schottentor umfangreiche Rohr- und Gleisarbeiten durchgeführt. Als Teil der Verlängerung der Linie wird diese Haltestelle unter den Donaukanal verlegt, die vom Schottentor kommende Trasse muss daher tiefer gelegt werden. Bis zum Jahr 2008 soll die U2 bis zum Ernst-Happel-Stadion führen, Ende 2009 schließlich bis nach Aspern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sperre der U2 vorerst ohne Probleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen