Spendenkassa im Wiener Haus des Meeres geplündert

Eine Spendenkassa im Haus des Meeres in Wien wurde kurz vor Weihnachten geplündert.
Eine Spendenkassa im Haus des Meeres in Wien wurde kurz vor Weihnachten geplündert. ©APA/HAUS DES MEERES/DOMINIK MOSER
Unbekannte plünderten kurz vor Weinachten eine Spendenkasse im Wiener Haus des Meeres. Einige Hunder Euro gingen der Einrichtung dabei verloren.

Im Aqua-Terra-Zoo zeigte man sich verärgert: "Gerade in Zeiten wie diesen, wo das Haus des Meeres ohnehin schon unter Corona zu leiden hat, wird genau jenes Geld, das als zusätzliche Unterstützung von Besuchern für die Tiere gespendet wurde, gestohlen", hieß es in einer Aussendung. Derzeit gebe es drei Verdächtige.

Spendenkassa im Wiener Haus des Meeres geplündert

Am 22. Dezember, kurz vor 20 Uhr, schraubten die Täter die Spendenkassa mit Werkzeug ab, brachten sie auf ein WC, das sich daneben befand, und leerten sie dort. Die Scheine nahmen sie mit, nur die Münzen ließen sie zurück. Um 20.00 Uhr sei das WC verschlossen gewesen. Als niemand auf Klopfen reagierte, dachten Guides an einen Unfall, öffneten die Tür und fanden die geplünderte Spendenkassa. Die Polizei sicherte anschließend Spuren und leitete Ermittlungen ein, die Kassa ist mittlerweile wieder an ihrem Platz.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Polizei News
  • Spendenkassa im Wiener Haus des Meeres geplündert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen