Spektakulärer Einsatz: Rettung aus dem Riesenrad

Feuerwehr-Action in schwindelnder Höhe: In einem Waggon des Wiener Riesenrades gefangene Menschen befreien ist nichts für Menschen mit Höhenangst.
Zum Video...

Zum Glück handelt es sich nur um ein Übungsszenario, doch ist es trotzdem Nichts für Höhenängstliche. Im Rahmen einer Übung der Wiener Feuerwehr werden mehrere Personen aus möglichst ungünstiger Lage befreit, nämlich aus den Waggons des Riesenrades.

Das Szenario sah vor, 25 Personen aus vier verschiedenen Gondeln des Wiener Wahrzeichens zu retten. Drei Gondeln stoppten bei 30 Meter Höhe, die vierte in 60 Metern Höhe. Während die ersten drei Gondeln mit Drehleiter erreicht werden konnten, mussten zur vierten Gondel Mitglieder der vor zwei Jahren gegründeten Höhenrettung aufsteigen.

Die derzeitige Spezialtruppe der Höhenrettung umfasst 10 Personen. Dabei handelt es sich um “normale” Feuerwehrleute mit entsprechender Spezialausbildung, ähnlich den Feuerwehr-Tauchern. Ins Leben gerufen wurden die Kletterkünstler im Zuge der Vorbereitungen zur EURO, als Rettungsszenarien etwa für Einsätze im Praterstadion erstellt wurden.

Wie eine Bergung aus 60 Meter Höhe abgewickelt wird, ist im Video zu beobachten…

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Spektakulärer Einsatz: Rettung aus dem Riesenrad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen