Spektakulärer Mopedunfall in Wien-Alsergrund

Der Fahrer blieb unverletzt, das Moped hat vermutlich einen Totalschaden.
Der Fahrer blieb unverletzt, das Moped hat vermutlich einen Totalschaden.
Am Mittwoch gegen 14:30 Uhr hat es auf der Garnisongasse ordentlich gekracht. Unser Leserreporter Antonius K. war vor Ort und wurde Zeuge des spektakulären Mopedunfalls.
Alle Bilder vom Crash
Werden Sie Leserreporter!

Am Mittwochnachmittag kam es in der Garnisongassein Wien-Alsergrund zu einem Mopedunfall. Laut Leserreporter Antonius K. sah der Unfall gefährlicher aus, als er tatsächlich war. Der Mopedfahrer wurde nicht verletzt und so sind alle vermutlich mit einem Schrecken davon gekommen. Allein das Moped hat vermutlich einen Totalschaden. Die Rettung musste nicht gerufen werden, aber Polizei war sofort an der Unfallstelle, um die Daten des betroffenen Autofahrers und des Mopedfahrers aufzunehmen.

Bei Unfällen mehr Männer als Frauen verletzt

Insgesamt gab es laut Statistischem Jahrbuch der Stadt Wien 2011 um die 5712 Verkehrsunfälle, davon enden 4449 mit verletzten Personen. Der Alsergrund liegt mit 213 im Mittelfeld. Übrigens werden in allen Bezirken mehr Männer als Frauen bei Unfällen verletzt. Ausnahme ist der 18. Bezirk, dort wurden laut aktuellsten Zahlen mehr Frauen verletzt.

Wollen auch Sie Leserreporter für vienna.at werden und sich 20 Euro verdienen?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Spektakulärer Mopedunfall in Wien-Alsergrund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen