AA

Spears: Weiter gemeinsame Sorge

Britney Spears und Kevin Federline wollen sich auch im Februar gemeinsam um ihre beiden Söhne kümmern. Eine entsprechende Sorgerechtseinigung für den Jänner werde fortgesetzt.

Das sagte ein Sprecher von Federlines Anwalt Mark Vincent Kaplan am Donnerstag.

Das getrennt lebende Paar hatte sich darauf geeinigt, dass der ein Jahr alte Sean Preston und der fast fünf Monate alte Jayden James bei ihrer Mutter leben. Federline kann seine Kinder im Haus von Spears montags, mittwochs und freitags von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr besuchen. Die 25-jährige Sängerin hatte im November nach zwei Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Federline fordert vor ihr Unterhalt und das Sorgerecht für die Kinder.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Spears: Weiter gemeinsame Sorge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen