Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spätes Siegestor

Robert Pires rettete Arsenal am Samstag in der englischen Fußball-Premier League vor einem Punkteverlust vor eigenem Publikum gegen Fulham.

Während Verfolger Manchester United in Southampton 2:0 erfolgreich blieb, kamen die Gunners erst in der Nachspielzeit durch den zweiten Treffer des französischen Nationalspielers zu einem 2:1-Heimerfolg gegen Fulham und führen nun sechs Punkte vor ManU. Pires hatte vor 38.050 Fans in Highbury nach 17 Minuten für die Führung der Gastgeber gesorgt, aber seinem Landsmann Steed Malbranque gelang nach 29 Minuten der Ausgleich. Doch in der “stoppage time” sorgte Arsenals Nummer 7 doch noch für die wichtigen drei Zähler im Titelkampf. Arsenal hält nun nach 26 Runden bei 56 Punkten, ManU folgt mit 50 – hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. Ruud van Nistelrooy (15.) und Ryan Giggs (22.) sicherten vor 32.085 Zuschauern in Southampton den Auswärtserfolg für United.

Am Tabellenende gab West Bromwich Albion durch den 2:1-Sieg bei Manchester City die Rote Laterne an Sunderland ab. Seit Jürgen Macho nicht mehr im Tor steht gab es für das neue Schlusslicht nur noch einen Punkt zu holen. Dänemarks Teamkeeper Thomas Sörensen musste sich am Samstagnachmittag im Stadium of Light bei der 1:3-Heimniederlage gegen Charlton Athletic aber gleich zwei Mal einem eigenen “Stürmer” geschlagen geben. Michael Proctor schaffte in der 29. und 32. Minute einen seltenen Doppelpack ins eigene Netz. Dies war zu viel für einige der 36.042 Fans, sie wollten das Stadion vorzeitig verlassen – die Ausgangstore wurde jedoch erst nach der Pause geöffnet.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Spätes Siegestor
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.