Spar ruft französischen Weichkäse Pont L'Eveque zurück

Die Handelskette Spar ruft eines ihrer Produkte, den französischen Weichkäse Pont L'Eveque Mini (110 g) zurück.

Bei dem Lebensmittel, das mit einem Schneidbrett zusammen verkauft wurde, sind zwischen Käse und Brett tierische Schädlinge (Maden) vom Marktamt entdeckt worden. Das Lebensmittel wurde als gesundheitsschädlich und als für den menschlichen Verzehr nicht geeignet bewertet.

Produziert wurde der Weichkäse von der Firma Gillot und von Lamercantile. Das Produkt wurde im Rahmen einer Aktion verkauft, ist laut Spar nicht ständig im Sortiment.

Der komplette Bestand des betroffenen Weichkäses wurde bereits aus den Regalen genommen, gab das Unternehmen am Mittwochnachmittag bekannt. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es im nächstgelegenen Spar-, Spar-Gourmet-, Eurospar- oder Interspar-Markt zurückgeben. Das Produkt wird auch ohne Kassabon ersetzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Spar ruft französischen Weichkäse Pont L'Eveque zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen