Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spannung pur

In den europäischen Top-Ligen geht es im Finale dieser Saison heiß her. In Deutschland, Italien und Frankreich fällt die Entscheidung am kommenden Wochenende in der 34. und letzten Runde.

In Spanien haben zwei Spieltage vor Ende der Meisterschaft ebenfalls noch zwei Klubs die Chance auf den Titel. Und in Frankreich wird der Champion am Samstag im direkten Duell des Tabellen-Zweiten Lyon (63 Punkte) mit Spitzenreiter Lens (64) ermittelt. Bei Lyon, das auf den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte wartet, gingen vor diesem Schlager 400.000 Kartenanfragen ein.

In Deutschland und Italien ist die Titelentscheidung ein “Fall für drei”. In der Bundesliga sind Borussia Dortmund (67, zu Hause Werder Bremen), Bayer Leverkusen (66, zu Hause Hertha BSC) sowie Bayern München (65, zu Hause Hansa Rostock) noch dabei und in der Serie A haben noch Inter Mailand (69, auswärts Lazio Rom), Juventus Turin (68, auswärts Udinese) sowie der AS Roma (67, auswärts AC Torino) Chancen im Herzschlagfinale. In der spanischen Primera Division spricht alles für das Team aus Valencia, das nach 36 von 38 Runden vier Zähler vor Real Madrid liegt.

Gefallen ist die Entscheidung hingegen bereits in der Türkei, wo sich Galatasaray am Sonntag mit einem 2:0-Erfolg beim Cupsieger Kocaelispor den 15. Meistertitel sicherte.

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.