Spanien: Vier weitere Festnahmen

Bei der Fahndung nach den Attentätern von Madrid hat die Polizei vier weitere Nordafrikaner sowie einen Spanier festgenommen. Drei der Verdächtigen wurden in Alcala de Henares aufgegriffen.

Von der östlich von Madrid gelegenen Universitätsstadt waren die Züge abgefahren, in denen am Donnerstag voriger Woche zehn Bomben detonierten.

Der Spanier wurde in Oviedo im Norden des Landes gefasst. Einer der Verdächtigen könnte in die Anschläge vom Mai 2003 mit 45 Toten im marokkanischen Casablanca verwickelt gewesen sein, hieß es. Damit stieg die Zahl der Festgenommenen nach den Madrid-Attentaten auf insgesamt elf – acht Nordafrikaner, zwei Inder und ein Spanier.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Spanien: Vier weitere Festnahmen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.