Spanien: Geiselnahme in Bank

Ein mit einer Granate bewaffneter Mann hat in einer spanischen Bank acht Geiseln genommen. Der Täter habe gedroht, die Granate zu zünden, wenn er kein Kokain bekomme.

Die Polizei evakuierte das siebenstöckige Gebäude und nahm telefonische Verhandlungen mit dem Geiselnehmer auf.

Im Laufe der Gespräche habe der Mann auch Bier und Zigaretten verlangt, sagte der Polizeisprecher. Berichte, wonach der Täter zwei Stunden nach Beginn der Geiselnahme gegen 9.30 Uhr eine ältere Frau frei ließ, konnte der Sprecher nicht bestätigen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Spanien: Geiselnahme in Bank
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.