SP-Kräuter kann sich "Liste der Schande" für Österreich vorstellen

SPÖ Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter kann sich eine "Liste der Schande" durchaus vorstellen.
SPÖ Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter kann sich eine "Liste der Schande" durchaus vorstellen. ©APA
Günther Kräuter Bundesgeschäftsführer fordert Maßnahmen gegen Schwarzgeld im Ausland.

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter kann sich auch für Österreich eine “Liste der Schande” vorstellen, mit der – wie in Griechenland – Steuersünder angeprangert werden. Angesichts der Tatsache, dass sich allein in der Schweiz 16 bis 20 Mrd. Euro Schwarzgeld aus Österreich befänden, sollte man sich “sehr sehr rigorose Maßnahmen überlegen”, sagte er am Dienstag im ORF-“Report”. Diese Steuerhinterziehungen endlich zu beenden, sei “wirklich notwendig”.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • SP-Kräuter kann sich "Liste der Schande" für Österreich vorstellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen