Sonnig und heiß: Badewetter bleibt auch in der kommenden Woche

Auch in der kommenden Woche bleibt das Wetter sommerlich und heiß.
Auch in der kommenden Woche bleibt das Wetter sommerlich und heiß. ©APA
Auch in der kommenden Woche stehen angenehmnen Badetagen an Österreichs Seen nichts im Weg. Ab Montag überwiegen Temperaturen um die 30 Grad und Sonnenschein.

Zur Wochenmitte hin steigt die Gewittergefahr, lautet die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Wetter in der kommenden Woche

Am Montag überwiegt in weiten Teilen des Landes strahlender Sonnenschein und oft zeigt sich der Himmel sogar wolkenlos. Selbst in den Bergen entwickeln sich nur einzelne, harmlose Quellwolken. Lediglich im westlichen Bergland, am Alpenhauptkamm und südlich davon, sind lokale Wärmegewitter nicht völlig auszuschließen. Der Wind weht schwach aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen elf bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 32 Grad.

Hochdruckeinfluss sorgt auch am Dienstag für strahlend sonniges und stabiles Wetter. Selbst im Bergland ist die Schauer- und Gewitterneigung nur gering, lokale Wärmegewitter am Alpenhauptkamm sind nicht völlig auszuschließen. Es ist nur schwach windig. Frühtemperaturen elf bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 33 Grad.

Sonnenschein und 32 Gad am Mittwoch

Am Mittwoch setzt sich das hochsommerliche Wetter fort. Allerdings steigt vor allem im Bergland ab den Mittagstunden die Neigung zu teils kräftigen Wärmegewittern deutlich an, im Flachland bleibt es noch sonnig und trocken. Der Wind weht nur sehr schwach aus Süd bis Nordwest. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 32 Grad.

Im Westen überwiegt am Donnerstag meist der Sonnenschein. Sonst bilden sich tagsüber aber vermehrt Quellwolken und vor allem im Norden und Osten muss mit Regenschauern oder Gewittern gerechnet werden. Diese können punktuell kräftig ausfallen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen 13 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 33 Grad.

Woche lockt mit Badewetter

Am Freitag sorgt Hochdruckeinfluss wieder für viel Sonnenschein. Lediglich im Bergland bilden sich am Nachmittag einzelne Quellwolken und in Osttirol sind dabei Gewitter möglich. Es ist schwach windig. Frühtemperaturen zwölf bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 34 Grad.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sonnig und heiß: Badewetter bleibt auch in der kommenden Woche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen